Website Besucher kaufen – 5 Tipps für Ihren Erfolg!

Website Besucher kaufen – das klingt wie die geniale Abkürzung um zu mehr Kunden und damit auch zu mehr Umsatz zu kommen. Doch auch dieser Weg ist nicht ohne Risiken – Sie können hier ganz schnell viel Geld verlieren, wenn Sie es nicht richtig angehen.

 

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen ein paar Tipps geben, damit Sie mit dieser Strategie erfolgreich werden können.

 

Tipp 1: Testen Sie vorher immer Ihren Verkaufskanal

 

Nichts ist schlimmer als für mehr Besucher auf Ihrer Webseite zu bezahlen und dann festzustellen, dass Sie den falschen Link weitergeben haben. Oder Sie haben Ihr E-Mail Marketing System nicht mit Ihrer Capture Page verbunden.

 

Wahrscheinlich denken Sie, dass das eine Selbstverständlichkeit ist. Doch leider passiert das immer wieder. Und mir passiert es auch ab und an.

 

Deshalb sollten Sie immer, wenn Sie für Besucher auf Ihrer Webseite bezahlen Ihren Link testen bevor Sie ihn weitergeben. Geben Sie Ihre eigene E-Mail Adresse in Ihre Capture Page ein und prüfen Sie, ob das System Sie auf die richtige Verkaufsseite oder das Angebot schickt nachdem Sie Ihre E-Mail Adresse eingegeben haben.

 

Prüfen Sie alle Links – und vergessen Sie auch nicht, Ihr Eingangspostfach zu überprüfen. Dort muss die Mail ankommen, die Sie mit Ihrem Autoresponder vorgesehen haben.

 

Tipp 2: Wenn es zu schön ist um wahr zu sein – dann ist es nicht wahr

Wahrheit oder Lüge im MLM

Während es so viele Möglichkeiten gibt, kostenfreie Besucher auf Ihre Webseite zu bekommen, sollten Sie daran denken, dass der Preis nicht der entscheidende Faktor bei der Auswahl der Trafficquelle ist.

 

Wenn Sie nur auf den Preis sehen werden Sie fast immer in einer Katastrophe enden. Sie können den bezahlten Besucherstrom nicht nur über die Kosten definieren. Oft ist der billige Traffic auch kompletter Müll.

 

Wenn Sie z.B. das Angebot sehen bei Fiverr oder Adf.ly. Es ist nicht so, dass Sie hier keinen Traffic bekommen würden. Das Problem ist, dass die Qualität der Besucher, die auf Ihre Seite geschickt werden, nicht stimmt.

 

Wenn Sie 5.000 oder 10.000 Besucher oder sogar 30.000 Besucher haben, und alles, was dann dabei rauskommt 2 Interessenten aus Uganda sind, dann haben Sie beim Traffic Kauf mit Zitronen gehandelt.

 

Würden Sie lieber 175€ für 30.000 Besucher ausgeben, die Ihnen gar nichts einbringen – oder den gleichen Betrag nutzen für 300 Besucher, die zu 120 Interessenten und vielen neuen Kunden und Teammitgliedern werden?

 

Qualität hat Ihren Preis – das ist auch bei den Besucher Ihrer Seite nichts anderes. Während Sie Ihre Fähigkeiten aufbauen und sich einen profitablen Verkaufskanal aufbauen können Sie dann nach und nach immer profitabler werden.

 

Tipp 3: Messen Sie alles!

Erfolg im MLM

 

Problematisch ist, dass viele Lieferanten von Besucherströmen die Qualität Ihres Traffics überbewerten … und einige erzählen sogar komplett die Unwahrheit. Leider ist das so – doch wenn Sie sich darauf einstellen, dann haben Sie schon einen großen Vorteil.

 

Sobald Sie jeden Kauf von Besuchern als einen Test betrachten und Ihre eigene Nachverfolgung installieren, haben Sie kein weiteres Problem.

 

Wenn Sie nicht Ihre Ergebnisse nachverfolgen, insbesondere wenn sie bezahlten Traffic nutzen, dann machen Sie einen großen Fehler.

 

Wenn Sie sich nun entscheiden, Traffic zu kaufen, dann geben Sie Ihrem Kontakt Ihren Link zu Ihrer Landingpage. Die Besucherzahlen steigen, so haben Sie es sich vorgestellt. Sie sind nun parallel dazu mit Networking auf Facebook aktiv, posten auch bei anderen sozialen Netzwerken und senden auch eine Link an Ihre Liste. All das machen Sie mit demselben Link.

 

Nachdem nun Ihre Werbemaßnahme beendet ist haben Sie nun wieder mehr Interessenten auf Ihrer Liste und vielleicht sogar ein oder zwei neue Partner gewonnen… Doch woher kamen sie?

 

Haben Sie nun diese neuen Interessenten gewonnen weil Sie Werbung gemacht haben, auf Facebook promoted haben oder Ihrer Liste eine Mail gesendet haben? Da Sie ja einen Umsatz gemacht haben können sie auch in die Versuchung geraten, die gleiche Werbemaßnahme nochmals durchzuführen, oder?

 

Was ist, wenn Sie wissen, dass diese neuen Partner nicht das Resultat Ihrer Werbung sind und dass Sie nur sehr wenige Interessenten mit Hilfe der Werbung gewonnen haben? Würden Sie dann diese Werbung nochmals schalten?

 

Es ist wichtig, dass Sie jede Traffic Quelle individuell zuordnen können, so dass Sie wissen, woher jeder Interessent und jeder Umsatz kommt… sogar wenn es 6 Monate dauert bis sie diesen Umsatz machen können.

 

Denn nur so können Sie mehr davon machen, was wirklich funktioniert.

 

Ein weiterer Grund zur Nachverfolgung ist, dass Sie auch die Besucher bekommen für die Sie gezahlt haben. Sie haben nun einen Beweis, dass sie auch wirklich das Ergebnis bekommen, das Sie erwarten.

 

Es gibt bereits gute Services, die Sie für Ihre Nachverfolgung nutzen können. Clickmagick oder Trck.me gehören dazu.

 

Stellen Sie sicher, dass Sie eine Nachverfolgung aufgesetzt haben bevor Sie beginnen, bezahlten Traffic auf Ihre Seite zu senden.

 

Tipp 4: Machen Sie nicht alles auf einmal!

Geben Sie nicht das gesamte Geld, dass Sie für Ihre Trafficgenerierung vorgesehen haben, auf einmal aus.

 

Selbst wenn Sie sich so dringend wünschen, schnell großartige Ergebnisse zu erzielen – beginnen Sie mit kleinen Zahlen, testen Sie und beobachten Sie das Ergebnis.

 

Sie müssen so viel Traffic erzeugen, so dass Ihre Ergebnisse auch statistisch relevant sind, doch mit 200 oder 300 Besuchern können Sie bereits gute Erkentnisse gewinnen.

 

Es ist auch wichtig, dass Sie sich im Klaren sind, dass Sie Traffic über einen langen Zeitraum kaufen sollten. Sie müssen sich einen Plan machen, um über Monate hinweg Besucherströme bezahlt auf Ihre Seite zu bringen.

 

Die unterschiedlichsten Dinge beeinflussen Ihre Besucher – Feiertage, Ereignisse, die Jahreszeiten. Wie bei vielen anderen Dingen auch ist es hier die Kontinuität die die besten Ergebnisse produziert.

 

Diese Dinge sollten Sie auf alle Fälle prüfen:

Lead conversion: Eine gute Capture Page sollte einen Prozentsatz von 35% – 45% erreichen

Lead responsiveness: Wie viele Interessenten öffnen Ihre erste E-Mail? Ein Prozentsatz von 20%, die am ersten Tag auf Ihre Mail reagieren ist eine gute Rate.

… und natürlich der daraus generierte Umsatz!

 

Tipp 5: Sie können den Traffic nicht verarbeiten 

 

Stellen Sie sicher, dass alle Beteiligten darauf vorbereitet sind, Ihren Traffic auch zu verarbeiten.

 

Wenn Sie z.B. 5.000 Klicks kaufen und all diese Klicks innerhalb von 20 Minuten geliefert werden, dann kann es sein, dass Ihr Service Provider einfach Ihre Seite schließt.

 

Dann haben Sie leider gar nichts von den Klicks – denn diese Klicks gehen dann ins Leere.

 

Stellen Sie sicher, dass die Server, die Ihre Seiten hosten auch auf diesen Ansturm vorbereitet sind – sonst zahlen Sie Lehrgeld!

 

Bonus Tipp: Kennen Sie Ihre Zahlen für Ihr Geschäft

 

Dieser Tipp ist nur deshalb nicht Tipp Nr. 6, weil ungerade Zahlen in Überschriften besser funktionieren – so seltsam wie es sich zunächst anhört – aber es ist wahr!

 

Dieser Tipp kann für Sie Ihr wichtigster sein… denn wenn Sie Ihre Zahlen in Ihrem Geschäft nicht kennen, z.B. wie viel ein Kunde für Sie wert ist…, wie glauben Sie, dass Sie Geld ausgeben können, um einen neuen Kunden zu gewinnen und immer noch profitabel zu sein?

 

Viele geben wesentlich mehr für Traffic aus als sie jemals mit Ihrem Geschäftsmodell verdienen können. Sie behandeln Ihr Geschäft als eine Lotterie – sie werfen Geld hinein und hoffen, das große Los zu ziehen.

 

Das ist keine Art und Weise ein Geschäft zu führen. Wenn Sie wirklich ein Unternehmer sein wollen, dann müssen Sie Verantwortung übernehmen. Sie müssen Geschäftsentscheidungen treffen und auch Ihre Online Marketing Ausbildung ernst nehmen.

 

Wenn Sie darüber nachdenken, Traffic zu kaufen, dann sollten Sie einen Verkaufskanal haben der funktioniert. Es fängt mit einer Landingpage an, um neue Interessenten zu Ihrer Liste hinzuzufügen. Dann brauchen Sie auch einen professionellen Autoresponder wie z.B GetResponse. Mit diesen Tools werden Sie dann auch auf lange Sicht vorbereitet sein.

 

Sobald Sie neue Leser gewonnen haben müssen Sie auch eine Serie von E-Mails haben, die es Ihren Lesern erlauben, Sie kennenzulernen. Menschen werden von denjenigen kaufen, die sie kennen, mögen und vertrauen.

 

Eine E-Mail ist ein effektiver Weg mit Ihren Kontakten zu kommunizieren und so eine gute Beziehung aufzubauen. Wenn Sie sich eine eigene Liste aufgebaut haben, dann ist Website Besucher kaufen für Sie nicht mehr so wichtig.

 

Ich habe festgestellt, dass der Beste Weg ist, so viel wertvolle Informationen wie möglich zu geben, sei es als E-Mail, Video oder Blog Post. Dann ist es wichtig, dass sich Ihre Interessenten mit Ihnen auf Facebook verbinden.

 

Wenn Sie sich diese Lektionen zu Herzen nehmen, dann werden Sie wesentlich bessere Resultate erreichen. Wenn Sie dieses System nutzen, dann können Sie auch die Vorteile der Automation für sich genießen.

 

Fazit:

Wenn Sie Website Besucher kaufen sollten Sie sich bewusst sein, was Sie tun. Ohne ein vernünftiges System und dem richtigen Vorgehen ist schnell viel Geld verloren.

 

Investieren Sie in sich und Ihre Ausbildung – und in ein System, das bereits von anderen immer und immer wieder getestet ist.

 

Sehen Sie sich an, wie welche wichtigen Informationen ich für Ihren Start zusammengestellt habe. .

www.create-happiness.de

 

About the author: Simone Hentze-Orlikowski

Leave a Reply

Your email address will not be published.Email address is required.