Blog Artikel richtig schreiben – die Top 11 Tipps für Sie!

Blog Artikel richtig schreiben ist gar nicht so schwer - starten Sie einfach, machen Sie Ihre Erfahrungen und verbessern Sie sich nach und nach. Auch hier ist noch kein Meister vom Himmel gefallen - doch jeder der heute ein Profi ist hat mit nichts angefangen. Wenn Sie diese Technik erlernen, dann können Sie großartige Dinge bewegen und dann auch Ihr Geschäft so voranbringen wie Sie es wirklich wollen.

 

1. Wertvolle Inhalte bieten

Wenn Sie Ihren Blog Beitrag schreiben denken Sie daran, dass Sie wertvolle Inhalte für Ihre Leser zur Verfügung stellen.

 

Jemand, der bei Google einen Suchbegriff eingibt hat ein Interesse an der Lösung eines Problems. Und wenn Sie diese Tipps zum schreiben Ihrer Blog Artikel beherzigen werden Sie auch schneller erfolgreich werden.

 

Finden Sie heraus, welche Probleme Ihre Zielgruppe jeweils hat. Dazu können Sie in Foren, News-Portalen oder auf den Social Media Kanälen suchen.

 

Bieten Sie dann für Ihre Zielgruppe die jeweilige Lösung an, so dass Sie sich auf diesem Weg als Experte auf dem Gebiet positionieren können.

 

Der Vorteil, gute Inhalte zu erstellen ist auch, dass Sie bei Google eine bessere Ausgangsposition haben werden. Denn das Ziel von Google ist, seinen Nutzern die beste mögliche Information zu einem bestimmten Thema zur Verfügung zu stellen.

 

Wenn Ihr Artikel gut und umfassend ist, viel geklickt wird und die Menschen lange auf Ihrer Seite bleiben, dann werden auch entsprechende Marker bei Google gesetzt, so dass Sie dann Ihr Ranking verbessern können.

 

2. Keyword Recherche – wonach wird gesucht?

Die Suchbegriffe stellen den Anfang jeder Internet Recherche dar. Wenn Sie mit Ihrem Beitrag gefunden werden wollen, dann ist es sehr sinnvoll, sich Gedanken über die Keyword Recherche zu machen.

Dabei gibt es zahlreiche Tools, die Sie dabei unterstützen können, die geeigneten Suchbegriffe zu finden.

Einen sehr guten Artikel dazu finden Sie in dem Beitrag von t3n digital pioneers der die verschiedenen Möglichkeiten der Keyword Recherche darstellt.

Ein guter Startpunkt ist auf alle Fälle der Keyword Planner von Google AdWords. Selbst wenn das Tool die Idee hat, die Schlagwörter für eine bezahlte Kampagne zu finden ist es sehr hilfreich, hier zu überprüfen, wie viele Menschen jeweils das Suchwort eingeben.

3. Gute Überschrift erstellen

Blog Artikel richtig schreiben hängt auch an einem sehr wichtigen Faktor. Der nächste wichtige Schritt für den Erfolg Ihres Blog-Beitrages ist Ihre Überschrift. Ihre Überschrift hat das Ziel, Ihren Beitrag zu „verkaufen“.

 

Damit Ihr Leser überhaupt weiterliest ist es wichtig, sich hier Gedanken zu machen und eine Überschrift zu schreiben, die ihre Leser neugierig macht.

 

Internetrecherche ist aufwändig und zeitraubend – daher ist es wichtig, bereits am Anfang, also bei der Überschrift und der Einleitung den Leser zu packen und zu weiterlesen zu bringen.

 

Doch auch die Profis schreiben nicht immer neue Überschriften. Sie modifzieren die Überschriften, die bereits gut funktioniert haben und die Ihnen Leser gebracht haben.

 

Sie erstellen sich dann einen eigenen „Swipe-file“ der die Überschriften enthält, die sie dann nur an den neuen Text anpassen müssen.

 

Vladislav Melnik vom Affenblog hat hier 100 gute Überschriften, die auch profitabel waren, zusammengefasst. Denn auch die besten Werbetexter müssen sich informieren und suchen nach den besten Überschriften in Anzeigen, Büchern oder Verkaufstexten.

Hier finden Sie weitere Hinweise über die Erstellung einer guten Überschrift.

Aus dem Affenblog können Sie sehr viel über bloggen und schreiben lernen – hier lohnt es sich, herumzustöbern und weitere Tipps sich zu holen, wie der eigenen Blog zum Erfolg wird.

 

Auch die Seite t3n hat gute Tipps für Sie, wie Sie Ihre Überschrift so gestalten, dass sie für Ihre Leser interessant wird. Denn die Entscheidung, ob der Artikel als interessant bewertet wird fällt beim Lesen der Überschrift.

 

4. Blogbeitrag strukturieren

Blog Artikel richtig schreiben bedeutet auch, sich vor dem Schreiben Gedanken über die Struktur zu machen. Wenn Sie mit dem Schreiben beginnen, dann ist es wichtig, jedem Blog-Artikel eine gute Struktur zu geben. Damit erkennen dann die Leser schneller, welche Kernaussage hinter dem Artikel steht. Sie sparen damit Ihren Lesern Zeit - und das werden sie Ihnen danken!

 

Da die Zeit knapp ist spart das Ihrem Leser Zeit und Sie haben wieder einen wichtigen Punkt in der Gunst Ihres Lesers gewonnen.

 

Da sich eine Struktur besser im Kopf merken lässt vergessen auch Ihre Leser nicht so schnell, was Sie geschrieben haben.

 

Weiterhin gibt es für Sie als Autor auch einen einfachen Rahmen, um seinen Blog Beitrag zu schreiben.

 

Wenn Sie sich nach Ihrer Überschrift die Unterüberschriften überlegen, dann haben Sie schon die Themen, die Sie dann behandeln wollen. Sie müssen danach nur noch „die Lücken ausfüllen“ und den entsprechenden Text dazu schreiben.

 

Mit Hilfe Ihrer Recherche erarbeiten Sie sich so ein Thema und können es dann komplett darstellen.

 

Diese Infografik aus dem Affenblog gibt eine zusammenfassende Übersicht über einen gut strukturierten Blogartikel. Blog Artikel richtig schreiben wird so viel leichter wenn Sie die Grundkomponenten kennen und anwenden!

 

Wie du einen erfolgreichen Blogartikel strukturierst Gefällt dir diese Infografik? Dann lerne mehr über Bloggen und Werbetexten im affenblog.

5. On Page SEO

Blog Artikel richtig schreiben bedeutet, ein Problem des Lesers zu lösen und daher möglichst weit oben – am besten auf der Position Nr. 1 – bei Google zu finden sein. Den Google belohnt den relevantesten Artikel - der dem Sucher die besten Ergebnisse bringt.

 

Mit dem Begriff „On Page SEO“ werden die Kriterien beschrieben die auf Ihrer eigenen Seite, also in Ihrem Blog Beitrag, dazu führen, dass Google weiß wovon Sie schreiben und Sie dann auch, wenn es eine Anfrage nach Ihrem Thema gibt, oben listet.

 

Die Abkürzung „SEO“ steht für „search engine optimization“ – also für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Seite.

 

Es gibt mehr als 200 Faktoren, die Google für die Reihenfolge zu Grunde legt. Die komplette Liste der 200 Google Rankingfakoren können Sie sich auf Englisch bei der Seite von Backlinko ansehen.

Eine gute Übersicht über die On-Page Faktoren hat die Seite von t3n herausgegeben.

Dort wird ausführlich erläutert, wie die jeweiligen Faktoren bei Google dazu führen, dass der Beitrag als sehr werthaltig anerkannt wird und somit einen guten Platz in den Suchergebnissen verdient hat.

Wer bereits beim Schreiben daran denkt, der hat schon viel erreicht.

Wenn das alles zu viel ist, dann hilft eine Checkliste, die Sie bei jedem Beitrag abarbeiten können. Hier ist eine sehr gute Checkliste zur Suchmaschinenoptimierung die Sie für Ihre Artikel nutzen können.

 

6. Off Page SEO

Nachdem Sie Ihre Seite optimiert haben gibt es auch einige Faktoren außerhalb Ihrer Seite die auch dazu beitragen ein gutes Ranking zu erreichen.

 

Hierbei dreht es sich im Wesentlichen um den Aufbau von Backlinks – also von Verweisen von anderen Webseiten zu dem entsprechenden Artikel.

 

Je öfter Ihre Seite von anderen Seiten erwähnt wird desto höher steigt die Popularität Ihrer Seite bei Google. Dabei ist allerdings wichtig, nur die Methoden zu benutzen, die Google als akzeptabel definiert hat.

 

Wer losgeht und sich Backlinks kauft läuft in das große Risiko, die eigene Seite in der „Sandbox“ zu finden – also in einem Filter-System dass die Seite in den Rankings rapide abstürzen läßt.

 

Grundlegende Ideen für den Aufbau von Backlinks finden Sie in dem Artikel „Linkaufbau / Off-Page-Optimierung“ von LinkSEO – einer Agentur für Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung.

 

Wie so oft hilft Ihnen auch eine Checkliste weiter, um alle Aspekte zu berücksichtigen. Die Seite „Selbständig im Netz“ hat eine gute Checkliste für Ihre Offpage SEO Massnahmen herausgebracht:

 

7. Bilder, Videos, Infografiken einbauen

Gestalten Sie Ihren Blog abwechslungsreich! Bauen Sie dafür Bilder, Videos oder Infografiken ein. Dadurch wird Ihr Leser länger auf Ihrer Seite bleiben und das ist für Google auch ein Indikator, dass Ihre Seite wertvolle Inhalte liefert.

 

Wichtig ist hier, dass Sie nur die Bilder verwenden, an denen Sie die Rechte haben. Sonst riskieren Sie eine Abmahnung aufgrund der Verwendung von Bildern, die urheberrechtlich geschützt sind.

 

Eine sehr gute Quelle für kostenfreie Bilder ist Pixabay. Dort können Sie auch Ihre Fotos hochladen, die dann von anderen Benutzern dieser Plattform verwendet werden können.

Wenn Sie können, dann erstellen Sie auch ein Video zu Ihrem Beitrag und binden Sie es in Ihrem Blog ein. Damit schlagen Sie dann zwei Fliegen mit einer Klappe – Sie haben mehr Medienvielfalt in Ihrem Blog und Ihr Blog-Beitrag erhält einen sehr guten Backlink mit großem Gewicht von YouTube.

 

Auch Infografiken können sie in Ihren Blog einbinden. Auf Pinterest findern Sie zahlreiche Infografiken zu allen möglichen Themen. Auch hier ist es wichtig, dass Sie die Urheberrechte beachten und die notwendigen Verweise auf Ihrem Blog einbringen. Einen Blog Artikel richtig schreiben bedeutet auch, dass Sie Ihre Leser auf vielen verschiedenen Kanälen abholen und ihm das Wissen so präsentieren, dass es leicht zu verarbeiten ist.

 

8. Promotion des Beitrages

Sie haben nun Ihren Blog-Beitrag geschrieben, veröffentlicht und hoffen auf möglichst viele Leser, oder? Doch wie können Sie das erreichen?

 

Dazu müssen Sie für Ihren Blog-Beitrag Werbung machen. Auch hier gibt es zahlreiche Wege wie das zu erreichen ist.

Gute Tipps dazu finden sind in dem Artikel von Blog-Camp.

Es gibt auch noch einige andere Tipps wie Sie Ihren Blog promoten. Die Seite Pressengers hat die 9 besten Tipps für Sie zur Blog Promotion.

 

Eine sehr hilfreiche Schritt für Schritt Anleitung hat Mike Altlon erstellt. Darin gibt er eine Schritt für Schritt Anleitung wie die Inhalte des eigenen Blogbeitrages in welcher Reichenfolge auf welchem sozialen Netzwerk verbreitet werden sollten.

 

Dieser Beitrag ist in Englisch, doch es lohnt sich, sich durch diesen Artikel gute Anregungen zu holen, wie der eigene Beitrag am besten promoted werden kann.

Lesen Sie die Anleitung wie Blog Promotion Stück für Stück funktioniert.

 

9. Publizieren des Inhaltes

Blog Artikel richtig schreiben hört nicht auf, wenn der Artikel fertig ist. Sie sollten auch Google schnell darauf aufmerksam machen, dass Sie einen neuen Beitrag veröffentlicht haben ist, ihn direkt bei den Suchmaschinen anmelden.

 

Das erledigen kleine Programme für Sie, die Sie Online aufrufen können. Diese Ping-Dienste verteilen die Informationen, dass es einen neuen Artikel gibt an diverse Suchmaschinen.

 

Neben den Seiten www.pingfarm.com und www.pingomatic.com gibt es noch einige anderen Ping-Dienste die Sie auf der Seite des Blogprojekt.de finden können.

10. Kontrolle der Ergebnisse

Wer seinen Blog betreibt möchte auch wissen, wie die Sache denn steht. Ist der Blog zu finden und wie viele Leser lesen den eigenen Artikel, das sind die Fragen, die Sie sich bestimmt auch stellen. Denn mit dem notwendigen Feedback können Sie den nächsten Blog Artikel richtig schreiben, Ihre Leser begeistern und somit mehr Eintragungen auf Ihre Liste erreichen.

 

Die Anzahl der Besucher auf dem eigenen Blog herauszufinden funktioniert mit dem Google Analytics sehr gut. Dazu müssen Sie Ihre eigene Webseite mit dem Google Analytics Tool verknüpfen.

 Die ersten Infos über Ihr Zielgruppe und die Besucher auf Ihrer Seite können Sie so dann leicht herausfinden.

 

Das andere Tool ist das Google Webmaster Tools 

Auch hier finden Sie über das Tool heraus, wie viele Klicks Sie hatten, welche Beiträge von Ihren Lesern am meisten aufgerufen wurden und ob es irgendwelche Fehler seitens Google beim Lesen Ihrer Seite gab.

 

Im Laufe der Zeit ist es auch sehr sinnvoll, die eigene Ranking-Position zu überprüfen, um dann entsprechend mit den richtigen Maßnahmen das eigene Ranking nach oben zu bringen.

Dazu gibt es viele verschiedene Tools – sowohl kostenfrei als auch kostenpflichtig.

 

Folgende Tools können Sie kostenfrei benutzen:

Das Tool von der One Advertising AG überprüft jeweils 1 Keyword Ihrer Seite. Da die Analyse Zeit braucht ist der Check von mehreren Keywords aufwändig.

Der Ranking Coach ist nicht kostenfrei, doch dafür haben Sie die Chance, sich mit Hilfe des Programms in das Ranking einzuarbeiten und so Schritt für Schritt das eigene Ranking zu verbessern.

Das Ranking kann auch mit dem kostenlosen SEO Tool Keyword-Position überprüft werden.

Auch diese kostenfreie Variante hat ihre Grenzen – wer mehr benötigt, für den sind kostenpflichtige Tools unumgänglich.

Auch dort gibt es eine große Bandbreite, so dass Sie herausfinden müssen, welches Tool am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Sehr gute Tools sind Semrush oder Sistrix.

 

Wenn Sie jedoch erst starten, dann können Sie auch mit dem Tool www.seorch.de gute Ergebnisse erzielen. Mit 10€ pro Monat sind die Kosten auch in einem überschaubaren Rahmen und Sie haben dafür 100 Suchbegriffe für Ihre Webseite unter ständiger Kontrolle.

 

11. Genießen Sie den Prozess

Genießen Sie es, zu schreiben! Wenn Ihnen Schreiben keinen Spaß macht, dann ist es auch nicht das richtige Format für Sie, um mit Ihren Kunden in Kontakt zu treten.

 

Dann sollten Sie sich einen anderen Weg überlegen, um Online Marketing zu betreiben und Ihr Geschäft nach vorne zu bringen. Blog Artikel richtig schreiben bedeutet auch, sich immer weiterzuentwickeln, dazuzulernen und Spaß an dieser Ausdrucksform zu haben.

 

Fazit:

Blog Artikel richtig schreiben ist mehr eine Frage des Handwerkszeugs als der Kunst. Wenn Sie gerade beginnen erscheint es sehr viel, was es alles zu beachten gilt.

 

Doch starten Sie einfach und lernen und optimieren Sie auf dem Weg zu Ihrem Erfolg. Sie können mit Hilfe Ihres eigenen Blogs sich eine stark Internetpräsenz aufbauen und so der Konkurrenz einen entscheidende Nasenlänge voraus sein. Blog Artikel richtig schreiben ist keine Kunst - es ist eher ein Handwerk, das Sie erlernen können!

 

Wenn Sie mehr Informationen benötigen, wie Sie im Internet Geld verdienen können, dann tragen Sie Ihre E-Mail Adresse hier ein:

www.create-happiness.de

Entwicklung einer Content Marketing Strategie – die einfachen Grundlagen!

Die Entwicklung einer Content Marketing Strategie hilft Ihnen dabei, mehr Kunden für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu gewinnen. Sie können damit die Möglichkeiten des Internet ausnutzen und ebenfalls gut gefunden werden, so dass Sie mehr Kunden gewinnen und mehr Umsatz machen können.

Wie immer ist es wichtig, dass Sie auch präsent sind wenn die Kunden nach Ihnen suchen. Damit erreichen Sie auch eine nachhaltige Wirkung, so dass Ihre Beiträge immer wieder gefunden werden, selbst nach längerer Zeit.

 

Entscheidend ist hier, dass Sie eine Internetpräsenz haben und diese nach und nach weiter ausbauen. Denn nur so schaffen Sie es, organische Resultate zu erreichen. Wenn Sie nur auf Besucher über Google Adwords bauen, dann müssen Sie immer zahlen, um Traffic auf Ihrer Seite zu haben.

 

Sobald Sie kein Geld mehr ausgeben versiegen auch Ihre Besucher! Und ohne Besucher erreichen Sie keinen Umsatz und verdienen kein Geld!

 

Sie schreiben für 2 Zielgruppen!

 

Machen Sie sich klar, dass Sie für zwei Zielgruppen schreiben, wenn Sie einen Blog-Post erstellen.

Ihre erste Zielgruppe: Google

Die erste Zielgruppe für die Sie schreiben ist die Suchmaschine Google. Ja, es gibt auch noch zahlreiche andere Suchmaschinen ausser Google, doch Google ist der Marktführer. Google hat zahlreiche Faktoren nach denen die Seiten bewertet werden und bestimmt daraus, wer wo gelistet wird. Jeder Faktor bringt Ihnen Punkte - und daher sollten Sie so viele Punkte wie möglich einsammeln, um so weit oben zu stehen.

 

Die erste Seite von Google zu erreichen sollte Ihr Ziel sein - denn sonst sind Sie nicht mehr sichtbar. Die wichtigsten Rankingfaktoren sollten Ihnen schon beim Schreiben eines Blogs in Fleisch und Blut übergehen.

Ihre zweite Zielgruppe: Menschen

Die andere Zielgruppe für die Sie schreiben sind die Menschen, die ein Wort oder einen Satz in Google eingegeben haben und nun nach einer Lösung für das Problem suchen das sie haben.

 

Wenn Sie dann oben erscheinen und diese Menschen dann auf Ihrer Webseite landen sollten Sie dafür sorgen, dass diese Menschen eine positive Erfahrung mit Ihrer Seite machen.

 

Doch warum ist Digital Marketing wichtig und so interessant?

 

Im Jahr 2015 hat digitales Marketing mehr als 3 mal so viele neue Interessenten generiert als das traditionelle Marketing - doch es kostet 62% weniger als die Standard Marketing Methoden. Das bedeutet, dass Sie hier immer noch eine große Möglichkeit haben, mit anderen, größeren Marken in Konkurrenz zu gehen, auch wenn Sie nicht das Budget haben, dass ein großes Unternehmen zur Verfügung hat.

 

Damit müssen Sie sich allerdings damit auseinandersetzen, wie Sie Ihre Seite optimieren und auch für die Suchmaschine gut gestalten.

Website Optimization and SEO 

Quelle:

http://paradigmmarketingstrategies.com/wp-content/uploads/Website-Optimization-Search-Engine-Optimization.jpg

 

Doch was genau ist dann Content Marketing?

Mit Hilfe dieses Marketing Ansatzes erstellen Sie wertvolle Inhalte für Ihre Leser. Das führt dann dazu dass Ihre Kunden auf Sie aufmerksam werden und so ein Kontakt entsteht der dazu führt, dass Sie mehr Umsatz machen können.

 

Damit das funktioniert benötigen sie einen eigenen Blog. Wie genau ein guter Blog Beitrag aussieht können Sie in dieser Infografik sehen:

The perfect blog post

Quelle:

http://fletchermethod.com/new-template-6-critical-elements-you-need-to-implement-for-a-perfect-blog-post/

 Wenn Sie nun immer und immer wieder Inhalte erstellen, dann kommen Sie in das Problem, dass es sehr zeitaufwändig und eventuell sogar teuer ist, wenn Sie die Erstellung der Inhalte outsourcen.

Off-Page Ranking Kriterien von Google

Denn bei allem was Sie machen müssen Sie sowohl die Kriterien von Google für Ihre Seite als auch die Faktoren betrachten, die ausserhalb Ihrer Seite dazu führt, dass Sie gelistet werden.

Off Page Ranking Factors

Quelle:

http://ppcdmseo.blogspot.com/2015/09/off-page-seo.html

 

Das beste ist doch, mit weniger Aufwand mehr zu erreichen, oder? Denn als kleiner Unternehmer der alles selbst macht haben Sie viele Bälle gleichzeitig in der Luft: Marketing, Buchhaltung, Verkauf und Verwaltung. Während Sie all das tun sind Sie ständig unter Druck. Sie müssen neue Kunden finden, Ihr Wachstum bewältigen und noch zahlreiche andere Kleinigkeiten organisieren.

Do more with less

Quelle:

https://blackmousedesign.com.au/wp-content/uploads/2015/03/more_with_less.jpg

 

Trotzdem müssen Sie das, was Google auch sucht, berücksichtigen. Wie geht das?

Sie können mehr erreichen, wenn Sie Ihre Aktivitäten in Kampagnen einbinden - weg von Blogpost nach Blogpost - hin zu einem großen Ganzen!

 

Bilden Sie Partnerschaften!

Partnerschaft

https://partnerships.msfc.nasa.gov/sites/partnerships.msfc.nasawestprime.com/files/styles/slideshow/public/partnership.jpg?itok=GLPrp4Td

Zunächst ist es eine gute Idee sich mit anderen zu vernetzen, um durch eine gute Partnerschaft für beide Beteiligten mehr zu erreichen. Wenn Sie dann diejenigen finden, die bereits erfolgreich sind, dann erreichen Sie einen Turbo für Ihr Geschäft!

 

Kein Spammen!

no spam

Quelle:

http://www.bangsandabun.com/wp-content/uploads/2010/09/no-spam-logo.jpg

Wenn Sie Online sind, dann spammen Sie nicht - bilden Sie Beziehungen zu denjenigen, mit denen Sie Geschäft machen wollen! Suchen Sie den Weg für den langfristigen Ansatz so dass beide Seiten gleichermaßen profitieren!

 

Nutzen Sie Ihre Inhalte mehrfach!

Atomization of Content

Quelle:

http://image.slidesharecdn.com/content-marketing-strategy-checklist-velocity-partners-150312044726-conversion-gate01/95/content-marketingstrategychecklist-from-velocitypartners-27-638.jpg?cb=1426153721

 

Indem Sie die Inhalte ihres Blogs auf mehren Wegen zur Verfügung stellen haben Sie die Chance, immer wieder andere Zielgruppen zu erreichen.

Sie können damit Ihrem Beitrag noch extra Aufmerksamkeit besorgen und erreichen so ebenfalls, dass die Backlinks Ihre Beiträge bei Google weiter nach oben bringt.

 

Ihre Säulen für Ihre Inhalte

Säulen für Ihre Inhalte

Quelle:

http://images.huffingtonpost.com/2015-10-09-1444410439-4365271-contentpillarkapost.png

Das bedeutet, dass Ihr Inhalt und auch der Erfolg ihrer Webseite nun auf mehreren Säulen steht. Sie haben viele verschiedene Formate mit denen Sie Ihre Inhalte präsentieren.

Basierend auf einem Blog können Sie immer wieder alte Beiträge in neue Facebook Posts oder Twitter Einträge verarbeiten und so wieder Besucher auf Ihre Seite bringen.

Doch auch das ist mühlsam - immer wieder und wieder neue Posts und Tweets zu erstellen. Viel schöner wäre es doch, wenn die Besucher einfach automatisch kommen, oder?

Denn das Ziel Ihrer Maßnahmen sollte sein, dass Sie sogenannten „Evergreen Content“ erstellen. Das sind Inhalte, die nicht nur heute von Interesse sind, sondern auch in 3-4 Jahren immer noch Leser finden, die Ihre Inhalte gerne lesen und auch teilen.

Evergreen Content

Quelle:

http://cognitiveseo.com/blog/wp-content/uploads/2015/10/evergreen-content-new.jpg

 

Zielen Sie darauf ab, diese Inhalte für Ihre Leser zu erstellen. Geben Sie wertvolle Inhalte an die Leser - und Google wird es Ihnen danken indem diese Suchmaschine Ihnen dann immer und immer wieder neue Leser zuschickt.

Das erfordert Arbeit und Recherche - doch dafür machen Sie diese Arbeit nur einmal. Anschließend kommen die Leser zu Ihnen und wenn der Inhalt sehr gut ist, wird dieser Inhalt immer und immer wieder geteilt.

 

Fazit:

Nutzen Sie diese langfristige Strategie um mehr aus Ihrem Geschäft zu machen. Mit der Erhöhung Ihres organischen Suchvolumens bekommen Sie mehr Aufmerksamkeit bei Ihren Kunden.

 

Ihre Kunden bringen dann gute Inhalte mit Ihnen in Verbindung - Sie bauen somit Ihre Marke auf!

Sie können so auch Geld verdienen - indem Sie ein kontrolliertes System nutzen und so langsam Ihre eigene Marke aufbauen.

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse in den unten stehenden Link und finden Sie heraus, wie Sie das System für sich und Ihr Geschäft nutzen können!

www.create-happiness.de

 

Geld verdienen mit bloggen: Wie viele Besucher brauchen Sie auf Ihrer Seite?

Geld verdienen mit bloggen ist möglich - und nur eine Chance online von zu Hause aus Geld zu verdienen. Wenn Sie das Internet nach den Möglichkeiten durchsuchen, Geld zu verdienen, dann finden Sie viele verschiedene Varianten.

Es gibt zahreiche Optionen, die Sie sich ansehen sollten. Denn der Traum, einen anderen Lebensstil zu führen, ist nur zu realisieren, wenn Sie die heutigen Möglichkeiten ausnutzen, die das Internet bietet.

Wem gefällt es nicht, ein gutes Einkommen zu haben und lediglich ein paar Stunden am Tag zu arbeiten? Dann können Sie all das machen, wozu die anderen einfach keine Zeit haben, weil sie alle in ihren Jobs in den Büros hocken.

Reisen, mit seinem Partner zusammensein, für seine Familie da sein, sein Leben genießen - das ist ein ganz anderer Lebensstil als immer nur die 6 Wochen Urlaub zu haben und anschließend wieder an den Arbeitsplatz zurückzukehen. Ein Leben nur nach Feierabend zu führen oder im Urlaub - das ist vielen zu wenig.

Wer sich auf die Suche begibt, der wird auch fündig. Es gibt viele Modelle und Sie sollten für sich herausfinden, was für Sie funktioniert.

Geld mit Google Adsense verdienen

Wenn Sie Geld mit Google Adsense verdienen wollen, dann benötigen Sie eine sehr große Anzahl von Besuchern auf Ihrer Seite.

Viele, die in diesem Geschäft erfolgreich sein wollen definieren Ihr Ziel als ein Einkommen von 100.000€ und mehr. Denn es soll sich ja lohnen, oder?

Lassen Sie uns zunächst ein Blick auf die Zahlen werfen!

Wenn Sie 100.000€ verdienen möchten, dann benötigen Sie ein Einkommen von 274€ pro Tag.

Bei einer Rate von 0,25€ als CPC (Cost per Klick) bedeutet es, dass Sie bei einem Einkommen von 100.000€ ungefähr 400.000 Klicks pro Jahr benötigen. Das sind etwas 1.000 Klicks pro Tag!

Und um diese Anzahl an Klicks zu erreichen benötigen Sie pro Tag in etwa 100.000 Zugriffe auf Ihre Seite - das sind sehr viele Besucher!

Das schöne ist, es geht auch anders!

Geld mit bloggen verdienen

Das schöne ist, dass Sie das Modell, Geld von zu Hause aus zu verdienen und sich so ein passives Einkommen aufzubauen auch mit Ihrem Network Marketing Geschäft kombinieren können.

Doch damit dieses System auch funktioniert benötigen Sie ein System, dass dazu beiträgt, dass jeder neue Kunden einen Wert von ca. 1.000€ hat.

Damit Sie dann auch wirklich Ihren gewünschten Lebensstil leben können benötigen Sie auch ein System, dass Sie dabei unterstützt, Ihre neuen Partner einzuarbeiten.

Denn alles was erfolgreich funktioniert darf nicht dazu führen, dass Sie mehr Arbeit haben, wenn es funktioniert. Sie wollen ja ein sehr gutes Geschäft aufbauen und nebenbei auch ein tolles Leben führen. Wenn Ihre Zeit von den Aktivitäten Ihres Geschäfts aufgefressen wird, dann haben Sie ja nichts gewonnen.

Das schöne ist, dass dieses System sehr einfach ist. Wenn Sie diesem System nciht folgen, dann werden Sie weiter Probleme haben und nicht erfolgreich werden.

Sie können dieses System für viele Geschäftsfelder einsetzen. Das tolle ist, dass Sie mit Hilfe dieses Systems auch Ihr Network Marketing Geschäft intelligent aufbauen können.

Sie erhalten das gesamte System in den Produkten erläutert, die Sie verkaufen. Diese Produkte erläutern Ihnen Schritt für Schritt wie es funktioniert und was Sie tun müssen, damit Sie Ihr Ziel erreichen!

Wie viel Traffic?

Das schöne an diesem Modell ist, dass Sie dramatisch weniger Besucher auf Ihrer Webseite brauchen als bei dem Verdienst mit Google Adsense. Sie können dann wirklich Geld verdienen mit bloggen - und andere dabei unterstützen, das gleiche zu tun.

Ein Blogger aus den USA hat es z.B. erreicht, dass er im Schnitt 64 Menschen auf seinem Blog hat pro Tag. Damit konnte er es erreichen, dass er sich ein sechstelliges Einkommen aufgebaut hat. Da die Menschen unterschiedlich sind kann dieses Einkommen nicht garantiert werden - sehen Sie unbedingt auf den Einkommensdisclaimer - also die Erläuterung wer wirklich wieviel Geld verdient!

Denn sobald das Geschäftsmodell steht und das System korrekt aufgesetzt ist, müssen Sie nur noch Besucher auf Ihre Seite bekommen. Das ist vergleichsweise leicht - entweder durch bezahlten oder kostenfreien Traffic.

Warum scheitern die Leute?

Es gibt auch hier viele, die nicht die Ergebnisse erreichen, die sie sich vorstellen. Doch woran liegt das?

Hier sind ein paar Gründe:

  • die Menschen kaufen nicht die notwendigen Produkte für die Ausbildung
  • sie arbeiten nicht bis sie ihren Erfolg erreicht haben
  • sie lernen nicht
  • sie wenden das gelernte nicht an und wollen immer weiter lernen
  • sie nutzen die Zeit nicht für die notwendige Persönlichkeitsentwicklung

Nach wie vor müssen Sie dieses Geschäft als das begreifen, was es ist - es ist Ihr Geschäft. Behandeln Sie es auch so - dann wird es für Sie funktionieren.

Wie so oft müssen Sie hier nicht alles sofort sehen und begreifen. Es ist wichtig, dass Sie aktiv werden und beginnen zu handeln. Dann ist Geld verdienen mit bloggen für Sie möglich und erreichbar.

Fazit:

Geld verdienen mit bloggen ist nicht nur ein Traum - es ist bereits Realität für viele Menschen. Wenn Sie das richtige Geschäftsmodell nutzen und die Investitionen vornehmen die notwendig sind - dann können Sie auch Ihren Traum wahr machen.

Sie brauchen ein System, das Sie unterstützt. Sie brauchen ein System, das die Arbeiten macht, die leicht auszulagern sind, so dass Sie Ihre freie Zeit genießen können.

Erst wenn das System, das auch extrem profitabel sein muss, existiert, brauchen Sie sich um Ihre Besucherzahlen zu kümmern! Dann erreichen Sie die Freiheit und leben einen Lebensstil, der vielen unglaublich erscheint.

Das können auch ganz normale Menschen erreichen. Damit es für Sie kein Traum bleibt habe ich Infos für Sie zusammengestellt.

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse unten ein und Sie erhalten die wertvollen Informationen für Ihren Erfolg. 

www.create-happiness.de

Online Network Marketing Erfolg: Mehr Besucher für Ihren Blog

Online Network Marketing Erfolg funktioniert nur, wenn Sie auch Besucher auf Ihren Blog bringen. Sie können hier viele verschiedenen Möglichkeiten nutzen.

Seitenbesucher – also Traffic – zu kaufen ist leicht, doch Besucher auf Ihren Blog durch Suchmaschinenoptimierung zu bringen ist schwer! Das ist zumindest die Einstellung, die viele Menschen haben.

Sind Sie auch dieser Ansicht?

 Der organische Zustrom an Lesern das Beste, was Ihrer Seite passieren kann! Denn auf diesem Weg können Sie am besten die zielorientierten Sucher auf Ihre Seite bringen. Wenn jemand etwas sucht, was Sie genau anbieten können - dann sind Sie der Experte für die Lösung dieses Problems.

Es gibt zahlreiche Wege, wie Sie jemanden auf Ihre Seite bringen können. Zu den Methoden zählen Kommentare auf anderen Blogs, Gastblogs auf anderen Seiten oder das Kaufen von Besuchern.

Nun geht es darum, wie Sie diese zielgerichteten Besucher auf Ihre Seite bekommen.

Die besten Besucher Ihrer Seite sind diejenigen, die ein Stichwort bei Google eingegeben haben und dann auf Ihre Seite gesprungen sind, weil Ihr Eintrag sie am besten angesprochen hat. Diese Interessenten sind diejenigen, die am schnellsten in Kunden verwandelt werden können.

Wenn Sie es mit Hilfe eines Blogs schaffen, auf den vorderen Rängen von Google zu landen, dann ist es sogar profitabler als die bezahlten Plätze, die angezeigt werden, wenn das entsprechende Schlüsselwort eingegeben wird.

Selbst wenn es viele verschiedene Suchmaschinen gibt, so konzentriere ich mich hier darauf, bei Google gefunden zu werden, da diese Suchmaschine von den meisten Menschen benutzt wird.

Neben den organischen Suchergebnissen können auch aus anderen Quellen riesige Besucherströme resultieren. Facebook, Twitter oder auch Youtube sind dabei ganz vorne mit dabei.

Wie Sie Ihre organischen Suchergebnisse steigern können

Da es viele verschiedene Faktoren gibt, die zu einem guten organischen Ranking führen sind diese Einflussfaktoren nun hier nach ihrer Wichtigkeit dargestellt.

1. SEO – Machen Sie Ihre Seite für die Suchmaschinen lesbar

SEO handelt davon, dass die Suchmaschine ihre Seite findet und herausfinden kann, wonach die Menschen bei Ihnen suchen.

Starten Sie am besten mit den technischen Voraussetzungen. Ihre Seite muss von den Google Programmen, die regelmäßig das Web nach Inhalten durchsuchen auch gefunden werden.

Ihre Überschriften, Ihre URL, die Beschreibungen und die externen und internen Verlinkungen haben einen Einfluss auf Ihre Position, die Ihnen zugewiesen wird.

Es gibt hier vieles auf das Sie achten müssen. Eine eigene Checkliste für die Optimierung hilft Ihnen solange, bis Sie die Details verinnerlicht haben.

2. SEO optimierte Inhalte: Schreiben Sie verständlich für Google

Content Marketing ist hier der Schlüssel, um mehr organische Ergebnisse zu erzielen. Wenn Sie Ihren potentiellen Kunden bereits beraten haben, haben Sie es schon geschafft, Vertrauen aufzubauen.

Wenn Sie z.B. Produkte verkaufen, die das Immunsystem stärken, können Sie viele wichtige Informationen liefern, wie das Immunsystem funktioniert und was alles zu tun ist um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Inhalten zu schreiben, die für die Suchmaschinen optimiert sind, ist nicht ganz so leicht.

Es gibt hier mehrere Schritte, die Sie abarbeiten müssen. Dazu gehört die Recherche nach den richtigen Keywords und auch die Idee, wie ein guter Inhalt aussieht.

3. Aufbau von Backlinks

Das ist ein wichtiger Teil einer guten SEO-Strategie. Mit Hilfe zahlreicher Tools können Sie herausfinden, wie viele Backlinks Ihre Seite bereits bekommen hat.

Die Suchmaschinen lieben dabei die Qualität der entsprechenden Verweise. Je mehr gute Seiten auf Ihre Inhalte verweisen, um so besser.

Dabei können Sie Links auf andere Seiten setzen, die Seiten Ihres Blogs untereinander verbinden, Sie können sich mit anderen Blogs aus Ihrem Bereich verbinden.

Der beste Weg ist hier, regelmäßig gute Kommentare auf unterschiedlichen Blogs zu hinterlassen. Schreiben Sie dabei etwas, das einen neuen, interessanten Aspekt in die Diskussion bringt, der bis jetzt noch nicht erwähnt wurde.

Sonst geraten Sie in Gefahr, dass Ihre Kommentare als Spam klassifiziert und komplett gelöscht werden.

4. Bloggen Sie regelmäßig

Eine der Kern-Verpflichtungen, wenn Sie Geld durch bloggen verdienen wollen ist, dass Sie jeden Tag einen Blog-Post veröffentlichen. Dabei ist es egal, ob es ein schriftlicher Blog-Beitrag ist oder ein Video.

Wenn Sie regelmäßig bloggen dann wird der Google Roboter, der Ihre Seiten liest, Sie lieben und immer und immer wieder vorbeikommen. Auch für Ihre Leser ist es wichtig, dass Sie sich regelmäßig darum kümmern, gute Inhalte zu produzieren.

Mike Hobbs, ein erfolgreicher Online Marketer, hat eine Methode entwickelt, nach der er 15 Minuten pro Tag verwendet, um ein neues Video aufzunehmen und anschließend das Video auf YouTube hochlädt. Eine Assistentin bringt den gesprochenen Text dann in Schriftform und macht ihn mit optischen Elementen lesbarer.

Auch er verfolgt eine bestimmte Strategie und ist da sehr verläßlich. An jedem Tag macht er die gleichen Dinge - die es dann ermöglicht haben, ihn erfolgreich werden zu lassen.

Insbesondere wenn Sie dieses Geschäft teilzeit betreiben ist es wichtig, dass Sie sich an jedem Tag die Zeit nehmen, die entsprechenden Aktionen zu tun. Sie können sich reich denken - doch ohne die Aktion wird es leider nichts.

5. Animieren Sie Ihre Besucher wiederzukommen

Sie haben es geschafft, Besucher auf Ihre Seite zu bekommen. Doch was machen Sie dann?

Dann kommt die nächste Stufe auf dem Weg zu Ihrem Erfolg als Online Marketer. Denn Sie wollen doch auch, dass Ihre Besucher immer und immer wieder auf Ihre Seite kommen.

Doch wie erreichen Sie das? Der Trick ist am Ende ganz einfach.

Sie geben Ihren Lesern die Möglichkeit, sich für ein Abo einzutragen, so dass sie immer die Info erhalten, wenn es neue Blog-Beiträge gibt.

Selbst wenn Sie eine Facebook Seite oder ein Twitter Konto haben – eine email ist doch etwas anderes.

Selbst wenn Sie es nicht schaffen, immer auf Twitter oder Facebook zu schauen, Sie werden sich vergewissern, dass Sie keine Mail verpassen, die für Sie von Interesse ist, oder?

All diejenigen, die dann Ihre Mail öffnen und lesen werden dann auf Ihren Blog gehen und Kommentare hinterlassen. Dadurch wird dann Ihr Post sozial wertvoller.

6. Verbreitung über die sozialen Medien

Die sozialen Medien sind ein genialer Weg, seine eigenen Blog-Beiträge bekannter zu machen. Google versteht das auch und so wird auch ein Blog-Beitrag, der in den sozialen Medien ankommt, auch in der Suchmaschine weiter oben gelistet.

Auch hier ist wieder Kontinuität gefragt. Um in den sozialen Medien erfolgreich zu werden müssen Sie auch regelmäßig posten und kommentieren - sonst wird es nicht funktionieren.

 Planen Sie Ihre sozialen Medien Aktivitäten - machen Sie sich eine eigene Social Media Strategie - und halten Sie sich dran. Stück für Stück werden Sie dann Ihrem Erfolg näher kommen.

Rückschläge bleiben dabei nicht aus - betrachten Sie jedoch alles, was nicht so läuft, wie Sie es sich vorstellen, als nur ein kurzfristiges Abweichen auf Ihrem Weg zum Erfolg. Sie können aus jeder Situation wichtige Erkentnisse gewinnen, die Sie auf dem Weg zum Ziel voranbringen.

7. Vermeiden Sie unethische Wege

Vielleicht haben Sie auch schon die Begriffe „white-hat“ und „black-hat“ SEO gehört oder gelesen. Das beschreibt verschiedene Wege, oben in den Suchmaschinen zu landen. Dabei sind die „white-hat“ Methoden diejenigen, die von Google akzeptiert werden.

Der organische Aufbau der Backlinks ist damit die Idealvorstellung. Black-Hat Methoden sind dann Link Farmen oder gekaufte Backlinks. Sie sollten diese Methoden nicht anwenden, da Sie Ihnen langfristig schaden können.

Auch wenn es nach Jahren erst von Google entdeckt wird, kann die Suchmaschine Sie dann immer noch ganz hinten auf die Plätze verweisen. Mit Google ist nicht zu spaßen.

Selbst wenn ein großes Unternehmen, wie z.B. BMW Methoden benutzt, die von Google nicht akzeptiert werden, landen die Seiten dieses Unternehmens ganz hinten! Und wer ganz hinten ist, wird nicht mehr gefunden.

Doch wo stehen Sie genau zur Zeit? Sehen Sie sich Ihr Ranking hier an:

Fazit:

Um organischen Aufbau von Besuchern zu gewährleisten müssen Sie konstant und konsequent für Ihre Leser da sein. Nutzen Sie am Anfang eine Checkliste, so dass Sie immer an alle Aufgaben denken, die Sie erledigen müssen, um weiterzukommen.

Das Bloggen ist ein langfristiger Ansatz für Ihren Erfolg – doch wenn Sie dran bleiben, dann können Sie Ihr Leben ändern.

The slight edge Viele kleine Dinge, die Sie immer und immer wieder tun, wirken hier langfristig zu Ihrem Vorteil.

Es gibt bereits viele Menschen, die es geschafft haben, mit Hilfe eines Blogs Ihre Freiheit zu erreichen. Sie können nun tun und lassen was Sie wollen. Der organische Traffic aus den Suchmaschinen funktioniert so dass Sie mit wenig Arbeit auskommen und ihr passives Einkommen genießen können.

Wenn Sie es auch probieren wollen, tragen Sie Ihre Mail-Adresse hier ein:

www.create-happiness.de

Backlinks Analyse Tools – wichtiger Baustein im Online Marketing

Backlinks Analyse Tools sind neben vielen anderen Tools wichtig, um erfolgreich im Online Marketing zu werden. Doch die Grundvoraussetzung für Ihren Online Erfolg im Network Marketing ist, einen eigenen Blog zu haben.

Ihr eigenen Blog ist Ihr wichtigstes Tool für Ihren Online-Marketing Erfolg. Er ist ihr Online-Zuhause - von dort aus starten alle anderen Aktivtäten.

Doch wenn Sie nur schreiben und schreiben, ohne auf die Keywords oder die Bedürfnisse Ihrer Kunden zu achten, dann sind die Chancen sehr gering, dass Sie auch gefunden werden.

Mit Ihrem Produkt, daß Sie über Ihr Network Marketing Unternehmen verkaufen wollen Sie zunächst einmal ein Problem Ihrer Kunden lösen. Wenn Sie z.B. ein Gesundheitsprodukt verkaufen möchten Sie, daß die Beschwerden Ihrer Kunden weniger werden.

Doch die besten Inhalte bringen Ihnen nichts, wenn Sie keine Leser auf Ihrer Seite haben. Und ohne Leser auf Ihrer Seite bekommen Sie keine Leads – also Interessenten, die sich in Ihre Liste eintragen.

Wenn Sie dann keine Interessenten für sich begeistern können, so haben Sie auch keine Menschen, die von Ihnen kaufen. Keine Verkäufe – kein Geld! Traurig, aber wahr!

Grundlagen im Marketing – Sales Funnel, Blog, SEO onpage - offpage

Wenn Sie im Network Marketing tätig sind, dann machen Sie ja auch Marketing – Sie leben am Ende vom Verkauf eines Produktes! Die Online Methoden machen das gesamte System wesentlich effizienter und führen dazu, dass Sie schneller erfolgreich werden!

Doch das können Sie ändern. Zunächst benötigen Sie ein gutes System, um Ihre Verkäufe zu machen. Ein richtiger Sales Funnel muß her!

Dann brauchen Sie Ihre Heimat im Internet – Ihren eigenen Blog. Das ist mit Wordpress sehr schnell eingerichtet, so dass Sie sich auf das wesentliche konzentrieren können – das Vermarkten und Erstellen von Inhalten.

Ihre Inhalte sollten Sie nun nach den Regeln der Keyword-Recherche aufbereiten – unter dem Stichword Onpage SEO finden Sie viele Hinweise bei Google oder Youtube.

Anschließend ist die Off-Page SEO dran – der Aufbau von Backlinks – also Verweisen auf Ihre eigene Webseite. Da Sie ja immer sehr gute Inhalte erstellen, gibt es nach und nach auch andere Seiten, die gerne auf Sie verweisen.

Ranking bei Google – harte Arbeit

Je mehr gute Verweise Sie haben und je höher die Seiten bewertet werden, die auf Ihre Seite zeigen, desto höher steigen Sie im Suchergebnis von Google. Aus diesem Grund ist es von enormer Wichtigkeit, daß Sie bereits am Anfang an den Aufbau dieser Querverweise auf Ihre Seite denken.

Getting Ranked on Google

Doch das kann unter Umständen sehr lange dauern – insofern muss es doch schneller gehen. Ein Backlink-Aufbau muss her. Aufgrund der vielen Veränderungen, die Google immer wieder durchmacht ist es hier wichtig, dass Sie sich der legalen Methoden bedienen.

Sonst ist die Gefahr auch nach Jahren noch sehr groß, dass Ihre tollen Backlinks dazu führen, dass Sie von Google in die Sandkiste gesteckt werden. Das ist ein Bereich, bei dem Google Ihre Inhalte niemandem mehr zeigt – Sie verschwinden einfach von der Bildfläche!

Kostenfreie Backlinks Analyse Tools für Ihren Backlinkaufbau

Mit Hilfe von Tools können Sie sich Ihre Arbeit leichter machen. Es hilft auch, wenn Sie genau erkennen können, an welcher Stelle noch etwas zu tun ist, um die eigene Seite so optimiert zu haben, dass sie auch für die Suchmaschinen gut funktioniert.

Diese Tools erleichtern Ihnen zu erlernen, worauf es beim Bloggen ankommt. Es macht mehr Spaß, wenn Sie wissen, wo Sie etwas verbessern müssen als im Nebel zu stochern und durch Versuch und Irrtum den Weg zu finden. Ein Weg dazu sind die Backlinks Analyse Tools, die Ihnen hier die Arbeit erleichtern.

Sie müssen nicht alle Backlinks Analyse Tools nutzen. Probieren Sie sie aus und nutzen Sie dann diejenigen, die Ihnen am besten liegen.

Für die Analyse der Backlinks gibt es zahlreiche Tools – kostenpflichtig und auch kostenfrei. Es gibt auch deutschsprachige Tools auf dem Markt, so dass Sie sich keine Gedanken machen müssen, wenn ihr englisch nicht mehr so gut ist.

Google Search console

Google Search console

Dieses kostenfreie Tool von Google sollten Sie für Ihre Analysten nutzen. Es gibt Ihnen viele wertvolle Infos darüber, wie Ihre Seiten jeweils angenommen und gefunden werden.

Zusammen mit Google Analytics ist dieses Tool die Basis auf der ich regelmäßig prüfe, ob Google meine Seiten richtig gefunden hat.

Wenn Sie mit Ihrem Blog am Anfang sind sollten Sie sicher gehen, dass Ihre Sitemap auch bei Google eingereicht ist. Auf diesem Weg werden dann neue Seiten automatisch an Google mitgeteilt.

Backlinktest.com

Backlinktest

http://www.backlinktest.com/

Diese Analyse des Unternehmens Maik Wildemann & Sebastian Schöne 2.0Promotion GbR aus Leipzig ist sehr einfach zu bedienen. Einfach den entsprechenden Link eingeben und die Ergebnisse abwarten.

Die Ergebnisse lassen sich außerdem als PDF und als CSV zur Weiterverarbeitung in Excel herunterladen. Allerdings beziehen sich die angezeigten Backlinks auf die gesamte Seite – nicht auf eine einzelne Unterseite.

Etwas nervig ist allerdings das Werbebanner, das eingeblendet wird während die Ergebnisse errechnet werden. Doch mit starken Nerven können Sie es auch ignorieren.

Backlink-Tool

Backlinktool

http://www.backlink-tool.org/

Dieses Werkzeug bietet Ihnen neben dem Backlink-Checker auch einen Ankertext-Checker und das Easylink-Tool an. Auch hier können Sie wieder die Seite auf Deutsch und auf Englisch aufrufen.

Während der Wartezeit wird ein weiteres Tool eingeblendet, das eine 14-tägige Testphase hat, anschließend aber bezahlt werden muss. Hier ist wieder Augen zu gefordert, wenn Sie Ihren Geldbeutel nicht weiter strapazieren wollen und nur eine erste Analyse haben wollen.

Gut ist hier, dass sie pro Tag 200 Abfragen machen können und diese Abfragen dann auch pro einzelne Seite durchgeführt werden. Somit können Sie dann einen Abzug Ihrer Sitemap machen und Seite für Seite durchgehen und wenn nötig neue Backlinks auf wertvollen Seiten erstellen.

Mir gefällt an diesem Tool, dass viele Dinge gut erläutert werden, so dass nach und nach die Qualität der eigenen Seite verbessert werden kann. Das kommt am Ende ja nicht nur dem eigenen Ranking sondern auch den Kunden zugute!

Sie bekommen so einen guten Überblick über Ihre Seite und was Sie noch tun müssen, um weiter nach vorne zu kommen.

 

OpenLinkProfiler

openlinkprofiler

http://openlinkprofiler.org/

Wenn Sie dieses Tool aufrufen ist es auf englisch, ohne die Möglichkeit, eine deutsche Version aufzurufen. Allerdings ist es auch selbsterklärend – einfach die Seite eingeben und das Ergebnis abwarten.

Um hier weiter zu analysieren müssen Sie ein kostenfreies Konto eröffnen. Dann haben Sie auch Zugriff auf eine deutsche Oberfläche.

Dieses Tool analysiert Ihnen nicht nur die Backlinks sondern auch die anderen Faktoren für Ihren Erfolg. Für jeden Bereich gibt es zunächst eine allgemeine Übersicht – danach können Sie in die Details gehen.

Leider ist der kostenfreie Bereich schnell am Ende und dann bleibt nur in diesem Tool die kostenpflichtige Seite zu kaufen. Somit ist dieses Tool nur für Sie geeignet, wenn Sie bereit sind, Geld dafür auszugeben.

SEOkicks – Backlink Checker

SEOkicks http://www.seokicks.de/

Das Programm SEOkicks bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Backlinks Ihrer Webseite zu prüfen. Dieses Tool wird von Torsten Rückert Internetdienstleistungen aus Düsseldorf zur Verfügung gestellt.

Neben der IP-Adresse finden Sie auch die Anzahl der Links sowie den DomainRank der Seite, der auf Ihre Seite verweist. Denn je höher der DomainRank ist desto mehr Gewicht wird Ihrer Webseite verliehen.

Auch hier wird Ihnen nur die komplette Info angezeigt, wenn Sie bereit sind, monatlich für dieses Tool zu zahlen. Dabei ist der Einstiegspreis mit 9,90€ vergleichsweise gering.

Der Bereich, der kostenfrei zur Verfügung steht ist meiner Ansicht nach sehr gering. Deshalb ist dieses Tool nicht zu empfehlen, wenn Sie nur kostenfrei Ihre Seite prüfen wollen.

MOZ Open Site Explorer

Moz Open Site Explorer https://moz.com/researchtools/ose/

Dieses Tool kommt wie viele aus den USA und beginnt mit einer englischen Oberfläche. Auch hier gibt es nur einige Dinge kostenfrei – für die anderen ist das Abo des Tools notwendig.

Im oberen Bereich werden die wichtigsten Kennzahlen übersichtlich dargestellt. Allerdings geht es sehr schnell, dass die Grenze dessen erreicht wird, was kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Nach einer Probe-Phase von 30 Tagen schlägt das Tool mit 99$ pro Monat zu Buche.

WebMeUp Backlink Analyse Tool

Webmeup

Dieses Tool ist ebenfalls auf Englisch aufzurufen. Mit einer Anmeldung können Sie pro Monat 3 Berichte ziehen und 2 Profile miteinander vergleichen. Mehr ist wie immer kostenpflichtig möglich – der Einstiegspreis liegt hier bei 59$ im Monat.

Die Analyse selbst ist sehr ansprechend gestaltet – in der Übersicht gibt es alle wichtigen Daten. Alle bestehenden Backlinks können nun heruntergeladen werden.

Es gibt hier detaillierte Infos hinsichtlich der Backlinks, der Seiten von denen der Backlink gegeben wird, die Texte, die zum Verlinken benutzt werden sowie auch die URLs dazu.

Die Anzahl der Backlinks, die in diesem Tool gesammelt werden ist enorm. Insbesondere, wenn Sie analysieren möchten, warum Konkurrenten besser als Sie gelistet werden und welche Backlinks dazu benutzt werden kann dieses Werkzeug für Sie nützlich sein.

SEOBILITY

seobility

www.seobility.net

Dieses deutsche Produkt von dem Unternehmen makeitweb GmbH aus Nürnberg ist zur Zeit mein Favorit bei der Analyse und der Erarbeitung eines besseren Rankings in Google.

Die Seite läßt sich sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch aufrufen. Mir gefällt, dass es mit einer einfachen Anmeldung bereits möglich ist, detailliert sich seine eigene Seite anzusehen.

Dort finden Sie aufgeteilt nach den Bereichen Technik, Struktur und Inhalt alle Aspekte einer eigenen Homepage an denen Sie arbeiten müssen, um vorne dabei zu sein. Gut gefällt mir, das dargestellt wird, ob etwas wichtig ist oder nicht. Mit Hilfe der Tools zur Einzelanalyse können Sie dann tiefergehende Prüfungen machen.

Mir gefällt, dass es endlich eine Idee gibt, was konkret zu tun ist. Viele Tools sind gerade für Neueinsteiger unverständlich, so dass es keine Chance gibt, sie auch effektiv zu nutzen.

Ahrefs

ahrefs https://ahrefs.com/

Diese Seite ist aus den USA und bietet wie viele andere auch eine kostenfreie Möglichkeit, sich das Tool 2 Wochen lang genau anzusehen.

Mir gefällt das Tools sehr gut – allerdings ist der Preis für 79$ im Monat nichts, was sich Einsteiger gerne leisten wollen. Spannend finde ich die App für Firefox die die wichtigsten Kennzahlen der konkurrierenden Seiten anzeigt, so dass hier die Richtung der Optimierung angegeben wird.

SEMRUSH

Semrush

https://de.semrush.com/

Diesem Tools aus dem amerikanischen Raum merkt man an, dass der amerikanische Markt hier das Zielgebiet ist. Es gibt die Möglichkeit, die Sprache hier auf Deutsch umzustellen.

Die Backlinks werden angezeigt und es wird auch mitgegeben, ob es sich um nofollow oder dofollow links handelt. Allerdings ist die Übersicht bereits nach 100 Zeilen beendet – anschließend müssen Sie für die weiteren Ergebnisse zahlen.

Monatlich kostet dieses Tool dann 69,95$ - wenn Sie einmal auf den Knopf gegangen sind werden Sie auch kaum wieder zurückgeleitet. Als Einsteiger empfehle ich Ihnen, sich zunächst mit einem kostenfreien Tool zu helfen.

Majestic

Majestic

https://de.majestic.com/

In Majestic können Sie zwischen verschiedenen Anzeigesprachen wählen. Wie bei anderen Programmen auch können Sie ein paar Infos kostenfrei bekommen und etwas mehr Infos sobald Sie sich anmelden.

Auch dieses Tool bietet Ihnen viele Möglichkeiten zur Analyse an. Neben dem Check der Backlinks können Sie auch Keywörter überprüfen oder herausfinden, wie viele Backlinks es jeweils für die Domains gibt.

Ein Abo erhalten Sie bereits ab monatlich 39,99€. Dort gibt es nun auch viele Möglichkeiten, auch auf Deutsch Infos zu erhalten. Wenn Sie frisch gestartet sind reichen sicherlich die kostenfreien Möglichkeiten.

Fazit:

Alle diese Seiten können in einem sehr begrenzten Umfang kostenfrei genutzt werden. Je weiter Sie fortgeschritten sind, desto wichtiger wird es, Ihre Seite und Ihre Bemühungen zu analysieren.

Dann finden Sie mehr heraus was genau funktioniert und was nicht. Es gibt hier so viele Dinge, die zu lernen sind, so dass Sie sich langsam an alles herantrauen können.

Wichtig ist nach wie vor, dass Sie die grundlegenden Dinge tun, um auf diesem Weg erfolgreich zu sein. Dazu gehört auch, dass Sie eine Kontinuität an den Tag legen. Wenn Sie an jedem Tag etwas tun, werden Sie unweigerlich an Ihr Ziel kommen.

Das Online Marketing zu lernen kostet Zeit – doch es lohnt sich, denn Sie werden mit höherer Effizienz belohnt.

Sie können so Ihr Geschäft von zu Hause aus aufbauen – und wirklich von zu Hause aus arbeiten.

Nutzen Sie die Backlinks Analyse Tools, die es heute gibt. Lernen Sie von den Profis und werden Sie selbst zum Experten. Dann können Sie sich auch den Traum von einem anderen Leben wahrmachen.

Diesen Weg sind schon viele vor Ihnen gegangen. Die wichtigsten Infos für Ihren Erfolg habe ich für Sie zusammenstellt. Klicken Sie auf den unten stehenden Link und holen Sie sich die Infos damit Sie sofort losstarten können.

www.create-happiness.de

Die fünf Bestandteile für Ihren Online Erfolg!

Translate »